AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der IMMOSDL Immobilienvermittlung

§ 1 Geltungsbereich
1.  Verträge kommen zwischen Kunden und der jeweils anbietenden bzw. den Vertrag abschließenden Einzelunternehmen: IMMOSDL Immobilienvermittlung Bremen.
2.  Alle Vereinbarungen, die zwischen der IMMOSDL Immobilienvermittlung und dem Kunden zwecks Ausführung eines Vertrages getroffen werden, sind schriftlich niederzulegen.
3.  Die Allgemeine Geschäftsbedingungen der IMMOSDL Immobilienvermittlung sind zur Einsicht der Vertragsbestätigung zu enthalten.

§ 2 Vertragsschluss
1.  Für das Zustandekommen des Maklervertrages, bzw. Qualifizierter Alleinauftrages ist die Schriftform erforderlich. Der Maklervertrag kann rechtswirksam auch dadurch zustande kommen, dass IMMOSDL Immobilienvermittlung dem Kunden ein Kauf- bzw. Vermietungsangebot übersendet und ihm damit die Dienste als gewerblichen Immobilienvermittlers nach § 328 BGB anbietet. Macht der Kunde hiervon Gebrauch, etwa indem er sich mit IMMOSDL Immobilienvermittlung in Verbindung setzt, kommt ein Maklervertrag zwischen dem Kunden und IMMOSDL Immobilienvermittlung zustande.
2.  Der Vertragsschluss zwischen Kunden und IMMOSDL Immobilienvermittlung erfolgt in erster Linie auf der Grundlage einer schriftlichen Individualvereinbarung. Wenn in der Individualvereinbarung keine abweichende Regelung getroffen ist, gelten die Bestimmungen dieser AGB.

§ 3 Provision
1.  IMMOSDL Immobilienvermittlung erbringt insbesondere eine auf Erfolg abgestellte Dienstleistung und stellt ein Erfolgshonorar in Rechnung, falls nichts Abweichendes vereinbart wird. Ist der vom Auftraggeber gewünschte wirtschaftliche Erfolg mindestens mitursächlich auf die Maklertätigkeit zurückzuführen, hat IMMOSDL Immobilienvermittlung Anspruch auf die Erfolgsprovision (Courtage).
2.  Die Provision wird mit rechtswirksamem Zustandekommen eines Vertrags fällig. Mit Übersendung eines Kauf- bzw. Vermietungsangebotes bietet IMMOSDL Immobilienvermittlung
Ihnen die Dienste als gewerblicher Immobilienvermittler nach § 328 BGB an. Es gilt der im Maklervertrag vereinbarte Provisionssatz. Ist dort ein Provisionssatz nicht vereinbart, gilt der im Inserat oder Exposé genannte Provisionssatz.

§ 4 Erweiterter Provisionsanspruch
Provisionsansprüche für IMMOSDL Immobilienvermittlung bestehen auch dann, wenn. IMMOSDL Immobilienvermittlung dem Anbieter einen Interessenten nachweist und/oder ein von IMMOSDL Immobilienvermittlung benannter Kaufinteressent ein anderes, als das zunächst angebotene Objekt des Anbieters erwirbt oder er nach dem ersten von IMMOSDL Immobilienvermittlung vermittelten bzw. nachgewiesenen Vertrag innerhalb von 12 Monaten eine weitere vertragliche Vereinbarung mit dem Anbieter eingeht und der jeweilige Vertragsschluss wenigstens mitursächlich auf den bestehenden Maklervertrag oder den von IMMOSDL Immobilienvermittlung hergestellten Kontakt zurückzuführen ist.

§ 5 Verbot der Weitergabe von Informationen
1.  Sämtliche Informationen einschließlich der Objektnachweise durch IMMOSDL Immobilienvermittlung sind ausschließlich für den Kunden bestimmt. Diesem ist es untersagt, die Objektnachweise und Objektinformationen ohne schriftliche Zustimmung von IMMOSDL Immobilienvermittlung an Dritte weiter zu geben.
2.  Verstößt ein Kunde gegen diese Verpflichtung und schließt der Dritte oder andere Personen, an die der Dritte seinerseits die Informationen weitergegeben hat, den Hauptvertrag ab, so ist der Kunde zu Schadenersatz verpflichtet, der in der Regel in der Höhe der Courtage entsteht, welche IMMOSDL Immobilienvermittlung im Falle erfolgreicher Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit erzielt hätte, Dem Kunden bleibt stets der Nachweis vorbehalten, dass ein Schaden nicht in dieser Höhe entstanden wäre.
3.  Das Kopieren, Veröffentlichen, Dritten von bestimmten Coaching- Unterlagen zugänglich machen, ect. ist verboten und nur zulässig mit der schriftlichen Einwilligung von IMMOSDL Immobilienvermittlung.

§ 6 Eigentümerangaben
IMMOSDL Immobilienvermittlung weist darauf hin, dass die von ihm weitergegebenen Objektinformationen vom Verkäufer bzw. von einem vom Verkäufer beauftragten Dritten stammen und von IMMOSDL Immobilienvermittlung auf ihre Richtigkeit nicht überprüft worden sind. Es ist Sache des Kunden, diese Angaben auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. IMMOSDL Immobilienvermittlung, die diese Informationen nur weitergibt, übernimmt für die Richtigkeit keinerlei Haftung.

§ 7 Informationspflicht
Der Auftraggeber (Eigentümer) wird verpflichtet, vor Abschluss des beabsichtigten Kaufvertrages unter Angabe des Namens und der Anschrift des vorgesehenen Vertragspartners bei IMMOSDL Immobilienvermittlung rückzufragen, ob die Zuführung des vorgesehenen Vertragspartners durch dessen Tätigkeit veranlasst wurde.

§ 8 Doppeltätigkeit
IMMOSDL Immobilienvermittlung darf sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer tätig werden. Der Zwischenverkauf bzw. die Zwischenvermietung bleibt ausdrücklich vorbehalten. Im Falle eines Zu vermittelnden Mietvertrages darf IMMOSDL Immobilienvermittlung nur entweder für den Vermieter oder nu für den Mieter provisionspflichtig tätig sein.

§ 9 Ersatz- und Folgegeschäfte
1.  Der Provisionsanspruch ist nicht davon abhängig, dass der Vertrag genau in der von den Parteien beabsichtigten Weise zustande kommt. Maßgeblich ist, ob der angestrebte wirtschaftliche Erfolg erreicht wird.
2.  Als provisionsbegründender Hauptvertrag gilt auch der Abschluss mit abweichenden Angebotsund Abschlusspreisen, größeren oder kleineren Flächen, mehr oder weniger Objekten, als von IMMOSDL Immobilienvermittlung angeboten oder statt eines angebotenen einheitlichen Objekts ein in verschiedene Einheiten aufgeteiltes.
3.  Wird anstelle des ursprünglich beabsichtigten Kaufvertrags ein Miet- oder Pachtvertrag oder umgekehrt geschlossen, gilt auch in diesem Fall wirtschaftliche Identität als vereinbart. Gleiches gilt, wenn statt einer Immobilie Gesellschaftsteile veräußert werden, zu deren hauptsächlichem Geschäftsvermögen die Immobilie gehört.

§ 10 Vorkenntnis
Ist dem Kunden das angebotene Objekt bereits bekannt, so ist er verpflichtet, dies unverzüglich gegenüber IMMOSDL Immobilienvermittlung unter Angabe der Quelle mitzuteilen. Sollte eine entsprechen- de Vorkenntnismitteilung nicht innerhalb von zwei Werktagen erfolgen, so kann sich der Kunde gegenüber dem Provisionsanspruch nicht auf die Vorkenntnis berufen. Für die Mitteilung genügt ein Schreiben, eine E-Mail an: info@immosdl.de

§ 11 Aufwendungsersatz
Der Kunde ist ohne eine abweichende Vereinbarung verpflichtet, IMMOSDL Immobilienvermittlung die in Erfüllung des Auftrages entstandenen, nachzuweisenden Aufwendungen (z.B. Exposés, sonstige Prospekte, Inserate, Einstellung im Internet, Telefonkosten, Portokosten, Objektbesichtigun- gen, Fahrtkosten, Kosten eines Sachverständigen, Hinweisschilder sowie sonstige konkrete für dieses Projekt aufgewandte Mittel) zu erstatten, wenn ein Vertragsabschluss aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, nicht zustande kommt.

§ 12 Datenschutz
1.  IMMOSDL Immobilienvermittlung verpflichtet sich zur Diskretion und zu einem vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten. Die Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit sowie zur Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen verpflichtet. Die Datenschutzbestimmungen richten sich nach der europäischen Datenschutz-Grund- Verordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie spezialgesetzlichen Datenschutzbestimmungen.
2.  Es werden nur personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet, soweit sie zur Erfüllung dieses Vertrages erforderlich sind oder wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten berechtigt und verpflichtet sind. Verarbeiten wir Daten für andere Zwecke als zu denen, für die die Daten erhoben worden sind oder besteht kein gesetzlicher Erlaubnistatbestand, verarbeiten wir personenbezogene Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligungserklärung, die wir gegebenenfalls vor der Verarbeitung von Ihnen einholen.
3.  Die Einwilligung bedarf bei der Verarbeitung besonderer Kategorien von Es werden d. Art. 9 DSGVO der Schriftform und ist jederzeit für die Zukunft widerruflich. solche Informationen über den Auftraggeber gespeichert, die für die Erfüllung dieses Vertrages oder einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind. Diese werden nur denjenigen Mitarbeitern zugänglich gemacht,
die für die entsprechenden Aufgaben zuständig sind. Die vollständigen Informationen gemäß der Verpflichtung aus Art. 13, Art. 14 DSGVO werden gesondert im Zusammenhang mit der Erhebung von personenbezogenen Daten erteilt.

§ 13 Betroffenenrechte
1.  Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (beispielsweise den Ursprung dieser Daten, den Verarbeitungszweck, die Modalitäten der Datenverarbeitung). Ferner sind Sie unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt, der Datenverarbeitung für die Zukunft zu widersprechen, diese einzuschränken oder die Löschung der Daten zu verlangen. Schließlich können sie jederzeit den Versand von Werbematerial oder die Durchführung von Marktforschungen oder kommerziellen Mitteilungen unterbinden.
2.  Bitte beachten Sie, dass Ihr Löschungsrecht Einschränkungen unterliegt. Zum Beispiel müssen bzw. dürfen wir keine Daten löschen, die wir aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen noch weiter vorhalten müssen. Auch Daten, die wir zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sind von Ihrem Löschungsrecht ausgenommen.
3.  Um die oben genannten Rechte ausüben zu können und Informationen anzufordern, können die Nutzer an folgende E-Mail-Adresse: info@immosdl.de oder an die Postanschrift IMMOSDL Immobilienvermittlung, Hanseatenhof 2-12, 28195 Bremen, Deutschland schreiben. In gleicher Weise können Nutzer jederzeit die Verarbeitung ihrer Daten widerrufen, korrigieren und löschen.

§ 14 Bonitätsprüfung und Scoring
1.  Beim Abschluss eines Vertrags mit IMMOSDL Immobilienvermittlung eine Beurteilung des Kreditrisikos kann mathematisch-statistischen Verfahren (Scoring) erforderlich sein, erfolgt diese bei der Wirtschaftsauskunftei Kreditreform oder Schufa. Dazu werden die personenbezogenen Daten für den Vertrag zu der Bonitätsprüfung nötig, werden an die Wirtschaftsauskunftei übertragen, wobei auch Ihre Adressdaten berücksichtigt werden. Die Erhebung, Speicherung personenbezogenen Daten erfolgt mithin zum Zwecke der Bonitätsprüfung zur Vermeidung eines Zahlungsausfalles.
( Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO und des Art. 6 Abs. 15. Tit. f, DSGVO )
2.  Auf Basis dieser Informationen wird eine statistische Wahrscheinlichkeit für einen Kreditausfall und damit Ihre Zahlungsfähigkeit berechnet. Wenn die Bonitätsprüfung positiv ausfällt, kommt der Vertrag zustande, Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, kann der Vertrag nicht zustande kommen. Soweit die Bonität des Vertragspartners geprüft wird, besteht das berechtigte Interesse daran, die Bonität des zukünftigen Vertragspartners zu prüfen, um die Gefahr eines Zahlungsausfalles zu vermeiden. Eine Einwilligung des Vertragspartners ist hierfür nicht erforderlich.

§ 15 Gerichtstand
Sind IMMOSDL Immobilienvermittlung und Kunde Vollkaufleute im Sinne Handelsgesetzbuches, so ist das für Bremen zuständige Gericht ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.

§ 16 Salvatorische Klausel
Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen soll die dem Inhalt der Bestimmung am nächsten kommende gesetzliche Regelung treten.

Sitz:
IMMOSDL Immobilienvermittlung
Hanseatenhof 2-12,
28195 Bremen – City
Deutschland

Amtsgericht Bremen
Gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
USt- ID –Nr. DE319228315

Bankverbindungen:
Commerzbank ( BLZ 290 400 90 )
IBAN: DE79 2904 0090 0235 7903 00
BIC: COBADEFFXXX